Bilanz: Luxusschuhhändler budapester.com auf Erfolgskurs

Bilanz: Luxusschuhhändler budapester.com auf Erfolgskurs

Der Retailer für Designerschuhe, Taschen und Accessoires, budapester.com, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück: zehn Millionen Euro Jahresumsatz, Internationalisierung des Shops für Großbritannien, die USA, Polen und die Schweiz sowie ein Investment im siebenstelligen Bereich brachten das Berliner Startup zwei Jahre nach dem Start auf Erfolgskurs. Für das kommende Jahr plant budapester.com einen Umsatz in Höhe von 25 Millionen Euro.

Nach Angaben des Berliner Unternehmens soll in diesem Jahr das Retail-Geschäft strategisch ausgebaut werden: Stationäre Luxus-Schuhhändler sollen ihr Sortiment ab sofort direkt im Shop der Berliner ASLuxury budapester.com GmbH anbieten und verkaufen. Dazu wird ein individueller Shop für jeweiligen Partner aufgesetzt und die Bestellung erfolgt direkt über den jeweiligen Händler. Eine Gebühr werde es für diesen Service nicht geben, die Kosten sollen über eine Umsatz-Provision gedeckt werden, teilt der Retailer mit. 

„Nicht jeder Händler hat die Zeit oder auch die Möglichkeit einen Onlineshop aufzusetzen und zu betreiben“, begründet Matthias Nebus, Mitgründer von budapester.com diese strategische Neuerung. „Wir versprechen uns davon eine Win-win-Situation für beide Seiten. Der Einzelhandel wird gestärkt, die Händler bekommen mehr Reichweite und Kunden und wir können unser Warenangebot deutlich vergrößern.“ Bis zu 15 neue Händler sollen dieses Jahr auf der Plattform online gehen.

Um den Markenaufbau der Plattform voranzutreiben, wird laut budapester.com in diesem Jahr erstmals eigene Produkte geben. Den Anfang macht eine eigene Uhr in limitierter Auflage. Zudem setzt das Berliner Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit bekannten Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen wie Ralf Moeller, Erdal Yildiz und Maren Gilzer aber auch auf Kooperationen mit Fashion Influencern. Auch ein führender Sternekoch konnte bereist für eine Zusammenarbeit gewonnen werden.

Hintergrund: Der Berliner Luxus-Schuhhändler ASLuxury Budapester.com GmbH mit stationären Läden in Berlin und Hamburg betreibt seit zwei Jahren einen gleichnamigen Onlineshop mit Designerprodukten aus den Segmenten Schuhe, Taschen und Accessoires. Das bekannte Unternehmen Budapester Schuhe wurde vor 25 Jahren von Geschäftsführer Andreas Schläwicke übernommen und zu einem Multibrand Store ausgebaut. Sowohl stationär, als auch online bietet das Unternehmen eine große, exklusive Auswahl an Designerprodukten aus über 120 internationalen Luxuslabels wie Gucci, Balenciaga, Jimmy Choo und Chloé bis hin zu Santoni, Crockett & Jones oder Heinrich Dinkelacker.

 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter