Erlebnisfiliale: Eddie Bauer eröffnet ersten Shop-in-Shop unter dem Dach von...

Erlebnisfiliale: Eddie Bauer eröffnet ersten Shop-in-Shop unter dem Dach von Globetrotter

Für die US-Freizeit- und Outdoormarke Eddie Bauer (siehe Foto; Copyright Eddie Bauer) ist es der erste Auftritt im stationären Outdoor-Einzelhandel. Am 28. September eröffnet der bisherige Pure-Player, der seit 25 Jahren im deutschen Markt als Online-Händler vertreten ist, seinen ersten Shop-in-Shop in der Globetrotter-Filiale in Köln. Auf einer Sonderfläche in der ersten Etage des Outdoor-Stores präsentiert Eddie Bauer nach eigenen Angaben dann sein innovaives Outdoor-Sortiment.

"Wir haben seit einiger Zeit nach dem richtigen Partner und der besten Location gesucht, um eine noch intensivere Beziehung mit unseren Endkunden aufzubauen“, sagt Bernd Niemeyer, Chief Marketing OfficerEddie Bauer Deutschland. In der Kölner Globetrotter-Filiale könne man dem Outdoor-Fan ein "einzigartiges Einkaufserlebnis" bieten. Damit sei genau der richtige Ort gefunden, "um mit unseren ausgezeichneten Produkten, Kunden zu inspirieren, ihre persönlichen Abenteuer zu leben", begründet Niemeyer den Schritt in die Fläche. 

Damit die Erlebnisfiliale auch ihrem Namen gerecht wird, findet m Samstag, den 14. Oktober unter dem Globetrotter-Dach gleich ein besonderes Event statt. Die erfahrene Alpin-Kletterin Caroline George wird nach Angaben des Outdoor-Ausrüsters Kunden an einer Kletterwand führen und ihnen Tipps & Tricks von ihren weltweiten Kletter- und Outdoor- Erlebnissen als Eddie Bauer Guide verraten. Damit nicht genug: Außerdem wird Colin Berg, Historiker bei Eddie Bauer, vor Ort sein und über die Markengeschichte und Evolution der Daunenjacke berichten.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter