Herzlich Willkommen im Blog des Versandhausberaters

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen im Blog des Versandhausberaters. Hier finden Sie täglich, ja fast stündlich die aktuellen Nachrichten: Personalien, Bilanzen und Unternehmensverkäufen über Logistik, Marketing bis hin zu Recht. Kurz: Alles, was aktuell an News durch die Branche geht. 

Ihr Michael Jansen

P.S. Sie möchten mehr über die Hintergründe erfahren? Dann testen Sie jetzt ganze 30 Tage den Versandhausberater kostenlos!

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Expansion: Klingel Gruppe eröffnet Onlineshop in Tschechien

Expansion: Klingel Gruppe eröffnet Onlineshop in Tschechien

Als 100-prozentiges Tochterunternehmen der Klingel Gruppe geht Stilago in Tschechien mit einem neuen Webshop online und treibt damit die Expansion des Distanzhändlers in Osteuropa weiter voran. Innerhalb der kommenden drei Jahre soll Stilago nach Angaben des Distanzhändlers mehr als zehn Länder mit seinen Onlineshops erschließen.

Der Shop bietet eine große Auswahl an rund 500 Marken und wird zunächst mit einem Sortiment von rund 15.000 Artikeln starten. Betrieben wird der Shop mit der E-Commerce Software „novomind iSHOP“. Damit erfüllt der neue Webshop höchste Anforderungen an Usability und sicheres Einkaufen. Programmiert wurde im Full Responsive Design, so dass Käufer von allen Endgeräten aus komfortabel shoppen können.

Auch beim Service werden nach Angaben des Pforzheimer Unternehmens aktuelle Kundenwünsche berücksichtigt: So verspricht Stilago eine schnelle Lieferung und gewährt eine 30 Tage Rückgabe-Garantie. Darüber hinaus erfüllt der neue tschechische Onlineshop spezifische Anforderungen des Marktes – zum Beispiel mit einem lokalen Kundenservice und einem Angebot örtlich beliebter Bezahlverfahren.

„Das Geschäftsmodell von Stilago ist nach wie vor sehr interessant, da es sich um ein Online-only-Konzept handelt“, so Klingel Geschäftsführer Armin Bischoff. „Stilago profitiert zudem von sehr schlanken Prozessen. Denn es nutzt zahlreiche Synergien innerhalb der Unternehmensgruppe – beispielsweise bei Lagerung, Artikelmanagement und Versand sowie in der Verwaltung.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter