Facebook-Shitstorm: Verärgerte Kunden bei Planet Sports

Facebook-Shitstorm: Verärgerte Kunden bei Planet Sports

11.10.2012 von Stephan Meixner

Auf der Facebook-Seite von Planet Sports klagen derzeit Kunden darüber, dass Bestellungen nicht verschickt und Retouren nicht bearbeitet werden. Offizielle Informationen zu den Hintergründen liegen uns aktuell noch nicht vor. Der Grund für die Probleme ist Insidern zufolge aber, dass es in der Logistik klemmt. Hintergrund: Der Spezialversender hatte erst vor kurzem den Fulfillment-Dienstleister gewechselt.

Probleme soll es zwar aber nur bei einem Bruchteil der Bestellungen geben. Die Reaktionen auf der Fanpage erwecken aber leider den Eindruck, dass einiges im Argen liegt. Mit effektiver Krisen-PR hätte Planet Sports vielleicht vermeiden können, dass ein verzerrtes Bild entsteht. 

Update (12. Oktober; 9:56 Uhr):

Planet Sports hat eine offizielle Stellungnahme geliefert (via Mail):

"Die Münchener Planet Sports GmbH hat ihren Multi-Channel-Vertrieb auf die Versandhandelssoftware SPH-Direct der Stuttgarter SPH AG umgestellt. Bei einer Systemumstellung im Livebetrieb sind Anlaufschwierigkeiten jedoch unvermeidbar. So kam es bei der Umstellung des Systems zu Liefer- und Retourenverzögerungen bei einem niedrigen einstelligen Prozentanteil der Bestellungen. Dies hatte allerdings zur Folge, dass die Erreichbarkeit des Kundenservices entsprechend beeinträchtigt wurde.

Mittlerweile laufen alle Prozesse rund und die Fehlerquote liegt knapp über Null. Wir sind derzeit lediglich noch dabei, die letzten im System hängen gebliebenen Bestellungen zu bearbeiten. Dies sollte in wenigen Tagen abgeschlossen sein."

Wie sich Shitstorms erfolgreich meistern lassen, lesen unsere Abonnenten daher ab Freitag in der aktuellen Print-Ausgabe (Jetzt Probe-Abo abschließen und die Analyse am Erscheinungstag lesen).

Kommentare

Michael schreibt am 12.10.12 22:35:
Auch Spannend zum Thema Planet-Sports und Facebook ist, das auf der Facebook Seite des versenders bis vor kurzem noch über 230.000 Likes/Fans waren, nun sind es nur noch knapp über 110.000 Likes da Facebook die Gekauften Likes von Fake Profilen bei Planet Sports Facebook Page entfernt hat.
Stephan Meixner schreibt am 13.10.12 18:43:
Danke für den Hinweis!
Kathy schreibt am 19.10.12 12:23:
Die Behauptung von Michael möchte ich als Social Media Verantwortliche bei Planet Sports dementieren. Planet Sports hat weder jemals "Likes" gekauft, noch hatte unsere Facebook-Seite zu irgendeinem Zeitpunkt mehr "Likes" als momentan.
Robert Koch schreibt am 28.10.12 00:51:
Planet Sports hatte nicht das Fulfillment umgestellt. Bis zum Sommer des Jahres haben sie den Versand aus ihrem eigenen Logistikzentrum in München selbst gemacht. Mit dem damals scheinbar sehr gut funktionierenden System konnte darum das Versprechen eingehalten werden, alles immer innerhalb von 24 Stunden auszuliefern. Da der Shitstorm noch immer anhält, wirken die Aussagen aus der Stellungnahme fadenscheinig.
Mark schreibt am 14.12.12 11:47:
Bin auch ein geschädigter (jetzt EX-)Planet Sports Kunde.

Am 15.10. eine Bestellung (4 Snowboardhosen) Retoure geschickt und erst heute (14.12.) den Gesamtbetrag zurück bekommen. Die Retourenabteilung hat gemeldet, dass nur 2 der 4 Hosen angekommen seien und deswegen wurde mir auch erst nur die Hälfte meines mir zustehenden Betrages erstattet. Etliche Mails und Anrufe wurden in den zwei Monaten getätigt, zwischendruch hatte sich trustedshops mit eingeschaltet etc. pp

Heute dann endlich den Restbetrag erhalten.
Der Laden ist für mich Geschichte!
Nicole schreibt am 24.01.13 22:08:
Planet Sports hat den Fulfillmentdienstleister gewechselt (versendete bereits länger schon nicht mehr selbst) und gleichzeitig das System umgestellt.
Wohl Eins zu viel des Guten.
Bubi schreibt am 05.04.13 21:15:
Ist leider immer noch so. Ware wird nicht verschickt, Kundenservice ist nicht erreichbar...
Marius Steiner schreibt am 27.04.13 08:25:
Das sind gefährliche Dilettanten bisher über 40 Email geschrieben und seit Wochen kein Geld zurückerstattet bekommen. Extrem zeitintensiv besonders die Retoure zu benatragen und all der kranke Mist. Das ist Betrug was da abläuft ich werde jetzt bei der zuständigen Staatsanwaltschaft in München Strafantrag wegen Unterschlagung stellen !!!! Bie wieder Planet Fuck !!! Kotz !!! Geld weg !!!

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsererer Chefredakteurin und Blogautorin Barbara Bergmann fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

Versandhausberater E-Letter