Innovation ohne Budget: WhiskyStore berät per Video

Innovation ohne Budget: WhiskyStore berät per Video

Man kann einfach nur Videoclips drehen, Mode auf dem Laufsteg zeigen oder Teleshopping imitieren. Oder man kann eine Plattform nutzen, um daraus etwas Innovatives zu machen: Wie TheWhiskyStore.

Horst Lüning, der schon seit geraumer Zeit im eigenen Videokanal Whisky-Sorten vorstellt (oder auch mal den "Tod vor Stalingrad" mixt), hat sich kurzerhand in die Möglichkeiten der YouTube-Programmierung eingefuchst. Herausgekommen ist Beratung per Video: ein klickbarer Guide für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. (Ein Klick aufs Bild führt zum Video bei YouTube!)

Im Blog berichtet Horst Lüning über die aufwändige Programmierung

Ich hatte mir das ganz einfach zu programmieren vorgestellt. Doch wenn man die ganzen Auswahlmöglichkeiten miteinander multipliziert, dann erhält man in Summe zwischen 150 und 300 Videos, die man EINZELN miteinander verlinken muss. Und die Videos haben alle vergleichbare Texte und auf einmal ist man völlig verwirrt.  ... Die einzige Verbindung zwischen zwei Videos ist ein Link ohne die Übergabe von Parametern. Und die ganzen Schaltflächen müssen in jedem Video von Hand erstellt werden. Kein Copy und Paste! Für jedes Video braucht man bestimmt eine Stunde mit Drehbuch, Dreh, Bearbeitung, Hochladen und Verlinkung. Man kann auch ein Video nicht zweimal hochladen, wenn man den identischen gesprochenen Text mit anderen Schaltflächen versehen möchte. Nein, man muss es frisch rendern und verändern, damit YT kein identisches Video erkennt und es ablehnt.

Im Vorfeld hatte Lüning sich an vielen Stellen über entsprechende Beratungen informiert. Einzig bei Online-Spielen fand er entsprechende Vorbilder.

Im Forum wurde die Idee mit viel Lob bedacht und auch einiger inhaltlicher Kritik. Entscheidend ist sicher die Frage, wie später eine Wandlung erfolgt. In den ersten Tagen seit dem Start bis Redaktionsschluss haben schon mehr als 1000 Nutzer die beiden Start-Videos angesehen.

Auf YouTube ist das Konzept unter "whiskysuche" als eigener Kanal zugänglich. Diese Nutzerzahlen dürften aber deutlich ansteigen, denn seit dem Beginn der Videoaktivitäten im Mai 2010 ist die tägliche Zahl von Video-Aufrufen auf 3000 gestiegen. Insgesamt 375.000 Mal wurden Ausgaben der mittlerweile über 170 Videos abgerufen.

Kommentare

David schreibt am 06.02.11 21:24:
Das ist wirklich super und eine tolle, innovative Idee. Wenn jetzt noch die Videos anständig benannt wären (derzeit z.B. 1.A.II.a) und ein ganz klein wenig erklärenenden Text hätten, dann könnte auch jemand auf YT drüber stolpern, der tatsächlich auf der Suche ist.
Martin schreibt am 10.02.11 22:01:
Guter Tipp und bitte direkt an Horst Lüning im whiskyblog weitergeben. Der freut sich über jede Hilfe, um whisky.de noch besser zu machen. (Ist übrigens ein Riesenthema - YT optimieren...)

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter