Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Personalie: Hartmut Deiwick verlässt PharmaHera und Aponeo

Personalie: Hartmut Deiwick verlässt PharmaHera und Aponeo

Einer der Pioniere des Apotheken-Versanddienstleister PharmaHera geht von Bord: Hartmut Deiwick (42) beschreitet neue berufliche Wege, er ist nach eigener Ausage neugieirig auf andere Produktgruppen - Deiwick verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Er hatte das Unternehmen mit aufgebaut und ist dort seit der Gründung als Geschäftsführer tätig.

PharmaHera ist die Serviceagentur für die Berliner Versandapotheke Aponeo, wo Deiwick (siehe Foto; Copyright: Aponeo) zuvor Leiter aller kaufmännischen Bereiche war. Bei Aponeo hat er unter anderem Innovationsprojekte wie die taggleiche Zustellung initiiert und die Zusammenarbeit mit der Investorengruppe Marcol hergestellt.

Bei PharmaHera fokussierte er sich auf Sales-Lösungen sowie das Performance- und Direkt-Marketing. Gemeinsam mit Aponeo-Gründer und Inhaber Konstantin Primbas habe man das Unternehmen fit gemacht für die Zukunft, so Deiwick.

Zum Ausscheiden Deiwicks erklärt Apotheker Konstantin Primbas: „Hartmut Deiwick hat den Wandel vom Kleinversender zu einem führenden Großunternehmen maßgeblich mitgestaltet.“ Da schmerze der Abschied natürlich noch einmal besonders. Die Aufgaben von Deiwick werden bei PharmaHera künftig direkt beim CEO Andrew J. Simpson angesiedelt.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter