Personalie: Neuer CFO bei limango

Personalie: Neuer CFO bei limango

Der Private Shopping Club für Familien, limango, besetzt die neu geschaffene Stelle des Chief Financial Officer (CFO) mit Frank Losem. In dieser Position verantwortet der 47-Jährige neben allen Finanzthemen auch den Bereich Operations (Logistik, Produktion und Kundenservice) der hundertprozentigen Tochter der myToys Group.

Vor seinem Wechsel zu limango war Frank Losem (siehe Foto links; limango) als CFO für die europäischen Aktivitäten von Arrow ECS, dem weltweit führenden Distributor im Bereich IT Security und Datencenter, tätig. Zuvor arbeitete er über 13 Jahre als Gruppen CFO für die ComputerLinks AG, die unter seiner Leitung in 25 Ländern auf ein Umsatzvolumen von über 1 Mrd. Euro expandierte und 2013 von Arrow übernommen wurde.

Frank Losem übernimmt bei limango die Geschäftsführer-Position von Kathrin Anselm, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2017 verlässt, um sich beruflich und privat nach Berlin zu orientieren.

Zur Personalie Sven van den Bergh (siehe Foto rechts; limango), limango Gründer und Geschäftsführer: „Wir freuen uns, dass wir mit Frank Losem einen so erfahrenen CFO für limango begeistern konnten. Mit seiner langjährigen Expertise sind wir bestens gerüstet, um unser Wachstum und unsere internationale Expansion weiter zu beschleunigen. Bei Kathrin Anselm möchte ich mich im Namen von limango für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken und wünsche ihr für ihren weiteren Weg in Berlin alles Gute.“

"Der weitere Ausbau des erfolgreichen limango-Geschäftsmodells als führender Private Shopping Club für Familien in Europa ist eine äußerst spannende Aufgabe, die mich sehr reizt. Ich freue mich darauf, das Wachstum von limango aktiv voranzutreiben“, erklärt Frank Losem die Herausforderung seines Wechsels.

Mehr zu limango lesen Sie hier.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter