Personalie: Neuer COO bei Postcon

Personalie: Neuer COO bei Postcon

Ab 1. Oktober 2017 ist Alfons Ebel (siehe Foto; Copyright: Postcon) neuer Chief Operations Officer (COO) bei Postcon, dem Spezialisten für Geschäftspost. Ebel wird beim alternativen Briefdienstleister bringt seine Projekt- und Managementexpertise für verschiedene Dienstleister sowie aus der Versorgungs-, Automobil- und Chemieindustrie einbringen. In seiner neuen Position berichtet er direkt an Rüdiger Gottschalk, Chief Executive Officer (CEO) von Postcon.

Mit Alfons Ebel wechselt ein erfahrener Analytiker zu Postcon: Der diplomierte Wirtschaftsingenieur leitete bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney verschiedene Projekte zu Themen wie Reorganisation und Internetbeschaffungsplattformen für Kunden der Versorgungs- und Automobilindustrie. Es folgten Managementerfahrungen bei den Dienstleistern ICG Commerce Germany, ThyssenKrupp HiServ, Dussmann und Voith Industrial Services.

CEO Rüdiger Gottschalk zur neuen Personalie: „Alfons Ebel bringt umfangreiches Know-how mit, wenn es um die Implementierung standardisierter und digitalisierter Abläufe und Prozesse für mehr Effizienz, Qualität und Service im operativen Bereich geht. Seine analytischen Fähigkeiten wird er bei Postcon gezielt einbringen, um unsere Ziele konsequent zu verfolgen und erfolgreich umzusetzen."

Ebel freut sich auf die Herausforderung zentrale operative Weichen für die Postprofis stellen zu können. Der neue COO zeigt sich beeindruckt von den  "flexiblen Briefdienstlösungen" und dem "ausgeprägten Kundenverständnis bei zugleich günstigen Portopreisen, mit denen Postcon in einem wettbewerbsintensivem Markt überzeugt". 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter