TV-Kampagne: Otto unterstreicht seine Stellung im Online Möbelhandel

TV-Kampagne: Otto unterstreicht seine Stellung im Online Möbelhandel

Der Onlinehändler Otto präsentiert sich mit einer neuen Werbekampagne im Fernsehen. Seit dem 10. Oktober 2017 laufen fünf verschiedene Produktspots, die aktuelle Highlights aus dem Möbel-Sortiment auf otto.de zeigen. Darunter etwa ein Kleiderschrank oder eine Polsterstrecke. Derzeit bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 100.000 Artikel im Möbel- und Einrichtungssegment an und hat nach eigener Aussage im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 911 Mio. Euro erwirtschaftet.

„Mit der TV-Kampagne möchte Otto seine Position als Marktführer im deutschen Online-Möbelhandel stärken und weitere Anteile am Gesamtmarkt gewinnen“, sagt Dr. Michael Heller, Otto-Bereichsvorstand Categories. Der Anbietet arbeitet bisher mit rund 100 Möbelmarken zusammen – darunter sind unter anderem Rauch, Stressless und Hülsta. Im Sinne der Plattformstrategie will sich Otto für zusätzliche Marken und Partner öffnen und das Living-Sortiment weiter ausbauen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsereres Chefredakteurs und Blogautors Michael Jansen fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter