Herzlich Willkommen im Blog des Versandhausberaters

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen im Blog des Versandhausberaters. Hier finden Sie täglich, ja fast stündlich die aktuellen Nachrichten: Personalien, Bilanzen und Unternehmensverkäufen über Logistik, Marketing bis hin zu Recht. Kurz: Alles, was aktuell an News durch die Branche geht. 

Ihre, Barbara Bergmann 

P.S. Sie möchten mehr über die Hintergründe erfahren? Dann testen Sie jetzt ganze 30 Tage den Versandhausberater kostenlos!

Top-Sponsor

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Übernahme: Signa Retail kauft Hood.de

Übernahme: Signa Retail kauft Hood.de

Die Karstadt Warenhaus GmbH und die Muttergesellschaft SIGNA Retail haben die Mehrheit an einem der größten deutschen Online-Marktplätze, Hood.de, übernommen.

Dazu Karstadt CEO Dr. Stephan Fanderl: "Wir freuen uns, mit Hood.de einen innovativen Partner mit langjähriger E-Commerce-Erfahrung an unserer Seite zu wissen, der technologisch auf höchstem Niveau arbeitet. Unsere Zusammenarbeit sehen wir als Chance, den Wandel vom traditionsreichen Warenhaus hin zu einem zukunftsorientierten digitalen Omni-Channel Unternehmen weiter zu beschleunigen."

Karstadt und die Muttergesellschaft SIGNA Retail übernehmen 70 Prozent des stark wachsenden Onlinemarktplatzes Hood.de, teilt das Handelsunternehmen in einer Presseerklärung mit. Die restlichen Anteile werden weiterhin vom Unternehmensgründer Ryan Hood gehalten, der Hood.de auch zukünftig eigenständig führen wird. Zusammen mit Karstadt werde Hood.de zukünftig am weiteren Wachstum und Ausbau eines gemeinsamen Onlinegeschäfts arbeiten, heißt es weiter.

Die Übernahme von Hood.de ist der nächste Baustein der von Karstadt CEO Dr. Stephan Fanderl forcierten Strategie "Marktplatz von morgen", in der die Betriebsform Warenhaus sowohl offline als auch online weiterentwickelt und als Multi-Partner Modell auf allen Vertriebswegen umgesetzt wird.

Hood.de wird durch die neu gegründete Karstadt Marktplatz GmbH übernommen, ein Joint Venture von Karstadt Warenhaus und SIGNA Retail. Die Karstadt Marktplatz GmbH soll rund um das Zukunftsmodel "Marktplatz von morgen" weitere Partnerschaften und Akquisitionen vorantreiben und folgt damit der Strategie der SIGNA Retail Gruppe, sämtliche Einzelhandelsbeteiligungen zu Omni- und Cross-Channel-fähigen Marktplätzen auszubauen.

Ryan Hood, Online-Pionier und Gründer von Hood.de: "Wir sehen aufgrund der enormen Reichweite und dem Bekanntheitsgrad von Karstadt im stationären Handel und unserer 17-Jährigen Erfahrung und Kompetenz im E-Commerce eine ideale Symbiose, um künftig mit einem gemeinsamen Onlinegeschäft weiter zu wachsen."

Hintergrund: Schon jetzt ist Hood.de mit derzeit über 5 Millionen Angeboten und rund 7 Millionen Kunden einer der am schnellsten wachsenden Online-Marktplätze Deutschlands. Das vom Online-Pionier Ryan Hood vor 17 Jahren gegründete Unternehmen bietet privaten und gewerblichen Partnern die Möglichkeit, Artikel in über 20.000 Kategorien zum Verkauf einzustellen. Von derzeit 5.000 Händlern werden über 5 Millionen Artikel auf Hood.de angeboten. Das Unternehmen zählt zu den wenigen deutschen Online-Marktplätzen, die bereits heute profitabel betrieben werden.

Kommentare

wiechert schreibt am 15.06.17 20:13:
"Hood.de wird durch die neu gegründete Karstadt Marktplatz GmbH übernommen, ein Joint Venture von Karstadt Warenhaus und SIGNA Retail. Die Karstadt Marktplatz GmbH soll rund um das Zukunftsmodel "Marktplatz von morgen" weitere Partnerschaften und Akquisitionen vorantreiben "

Ha, ich sagte es schon woanders - morgen kaufen die noch Neckermann und Quelle und benennen dat janze Ding in Arcandor um...

;-)

Kommentar hinzufügen







Warum stellen wir so dumme Fragen?
X

Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie beispielsweise nach dem Nachnamen unsererer Chefredakteurin und Blogautorin Barbara Bergmann fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Sponsoren

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

Versandhausberater E-Letter