Nachrichten aus dem Versandhandel
 (Bild: Shelley Germann)
Bild: Shelley Germann

Welche Formulierungen beim Bestell-Button noch erlaubt sind

15.02.2019 - Für den Bestell-Button gelten besondere rechtliche Bedingungen. Denn die deutschen Gerichte urteilen inzwischen sehr hart, wenn es um die richtige Formulierung geht.

von Joachim Graf

Die sogenannte Button-Lösung für kostenpflichtige Verbraucherverträge im elektronischen Geschäftsverkehr soll Kunden vor Kostenfallen im Internet schützen. Sie wird durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geregelt. Darin steht, dass der Unternehmer die Bestellsituation so zu gestalten habe, dass der Verbraucher mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätige, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Erfolgt die Bestellung über eine Schaltfläche - also über einen Bestell-Button -, muss diese "gut lesbar mit nichts anderem als den Wörtern ,zahlungspflichtig bestellen' oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung" beschriftet sein.

"Wer auf der sicheren Seite sein möchte, wählt deshalb einfach die Beschriftung 'zahlungspflichtig bestellen'", rät Rechtsanwältin Nicole Mutschke . Denn sollte der Bestell-Button eines Onlineshops unzureichend sein, droht eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung. Außerdem, so Mutschke , "kommt der Vertrag mit dem Verbraucher nicht wirksam zustande."

Deutsche Gerichte haben schon mehrfach zu Ungunsten von Shopbetreibern entschieden, die andere Formulierungen gewählt hatten. Das Amtsgericht Köln sorgte 2014 mit einer Entscheidung für Aufsehen, wonach die Formulierung "Bestellen und kaufen" nicht eindeutig genug sei, weil die Hervorhebung des Bindungswillens durch Begriffe wie "kosten- oder zahlungspflichtig", "bindend" oder "zu diesem Preis" fehle (Urteil vom 28.04.2014, 142 C 354/13).

Auch die Beschriftung "Jetzt gratis testen - danach kostenpflichtig" ist nicht eindeutig genug, so die Einschätzung des Oberlandesgerichts Köln (Entscheidung vom 03.02.2016, Az, I-6 U 39/15). Und der Dash-Button von Amazon, mit dem Verbraucher auf Knopfdruck bestimmte Artikel nachbestellen können, verstößt nach Ansicht des Landgerichts München ebenfalls gegen das BGB (iBusiness berichtete).

Andere Formulierungen, so Mutschke, müssten vorsichtig gewählt werden: "Wer kreativ sein will, muss ein gewisses Risiko in Kauf nehmen. Denn es ist oft schwer zu beurteilen, was eine 'entsprechende eindeutige Formulierung' ist." Womit wir wieder bei dem anwaltlichen "Kommt darauf an" angekommen sind, die gefühlt jeder mit juristischem Staatsexamen auf so gut wie jede Frage antwortet.

Erwähnte Personen

Nicole Mutschke

Erwähnte Unternehmen

kanzlei-mutschke.de

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

  • Die shopware AG ist der führende Shopsystem-Hersteller in Deutschland und beschäftigt 170 Mitarbeiter an ihrem Standort im westfälischen Schöppingen. Als unabhängiges und  eigenkapitalfinanziertes Unternehmen entwickelt Shopware qualitativ hochwertige Software und arbeitet dazu besonders eng mit seinen 80.000 Kunden und 1.200 Partnern zusammen. Shopware  entwickelt transparent und geht stets o ...

    shopware

    Die shopware AG ist der führende Shopsystem-Hersteller in Deutschland und beschäftigt 170 Mitarbeiter an ihrem Standort im westfälischen Schöppingen. Als unabhängiges und eigenkapitalfinanziertes Unternehmen entwickelt Shopware qualitativ hochwertige Software und arbeitet dazu besonders eng mit seinen 80.000 Kunden und 1.200 Partnern zusammen. Shopware entwickelt transparent und geht stets o ...

  • Als Mitglied der Descartes Systems Group ist die Descartes Systems (Germany) GmbH der führende Hersteller für Warenwirtschaftssoftware und Lagerlogistik-Lösungen im E-Commerce. 

Mit den Lösungen pixi WMS und pixi ERP deckt Descartes alle E-Commerce- und Omnichannel Backend-Prozesse eines E-Commerce Unternehmens von der Kundenbestellung über barcodegestützte Pick- und Pack-Prozesse im Lager, ...

    pixi - Descartes Systems (Germany)

    Als Mitglied der Descartes Systems Group ist die Descartes Systems (Germany) GmbH der führende Hersteller für Warenwirtschaftssoftware und Lagerlogistik-Lösungen im E-Commerce. Mit den Lösungen pixi WMS und pixi ERP deckt Descartes alle E-Commerce- und Omnichannel Backend-Prozesse eines E-Commerce Unternehmens von der Kundenbestellung über barcodegestützte Pick- und Pack-Prozesse im Lager, ...

  • Die Rajapack GmbH ist die deutsche Niederlassung der international tätigen RAJA-Gruppe. Die französische Unternehmensgruppe bietet ihren insgesamt 700.000 Kunden erstklassige Lösungen und zahlreiche Produkte ? rund ums Verpacken und Versenden. Neun Logistikcenter mit über 210.000 Quadratmetern Lagerfläche ermöglichen es, bestellte Waren innerhalb von 24/48 Stunden in siebzehn Länder Europas zu ...

    RAJA Group Deutschland

    Die Rajapack GmbH ist die deutsche Niederlassung der international tätigen RAJA-Gruppe. Die französische Unternehmensgruppe bietet ihren insgesamt 700.000 Kunden erstklassige Lösungen und zahlreiche Produkte ? rund ums Verpacken und Versenden. Neun Logistikcenter mit über 210.000 Quadratmetern Lagerfläche ermöglichen es, bestellte Waren innerhalb von 24/48 Stunden in siebzehn Länder Europas zu ...

  • Seit 1994 entwickeln wir als Contact Center Dienstleister gemeinsam mit unseren Auftraggebern zielgruppenspezifische Kundendialogkonzepte. Hierbei steht der Kunde mit seinen Wünschen, Anforderungen sowie seinem Kontaktverhalten im Mittelpunkt der Betrachtung.<br/><br/>Was damals mit einem Contact Center begann, hat sich zu einem Network entwickelt, das unseren Kunden größtmögliche Flexibilität ...

    getaline

    Seit 1994 entwickeln wir als Contact Center Dienstleister gemeinsam mit unseren Auftraggebern zielgruppenspezifische Kundendialogkonzepte. Hierbei steht der Kunde mit seinen Wünschen, Anforderungen sowie seinem Kontaktverhalten im Mittelpunkt der Betrachtung.

    Was damals mit einem Contact Center begann, hat sich zu einem Network entwickelt, das unseren Kunden größtmögliche Flexibilität ...

  • ABIS steht für Address Based Information Solutions und gilt als ein technologieführender Adresspflege- und Adressmanagement-Serviceanbieter in Deutschland. Kernkompetenz sind Leistungen, mit denen Unternehmen die Effizienz ihres Kundendialogs erhöhen. <br><br>
So gleichen Unternehmen über ABIS ihre Kundendatenbanken mit vielen Millionen Referenzdaten ab, darunter Umzugsadressen, Verstorbenen- ...

    ABIS GmbH

    ABIS steht für Address Based Information Solutions und gilt als ein technologieführender Adresspflege- und Adressmanagement-Serviceanbieter in Deutschland. Kernkompetenz sind Leistungen, mit denen Unternehmen die Effizienz ihres Kundendialogs erhöhen.

    So gleichen Unternehmen über ABIS ihre Kundendatenbanken mit vielen Millionen Referenzdaten ab, darunter Umzugsadressen, Verstorbenen- ...