Nachrichten aus dem Versandhandel
 (Bild: Pixabay)
Bild: Pixabay

Kartellamt schränkt Facebooks Datennutzung ein

08.02.2019 - Das Bundeskartellamt hat Facebook weitreichende Beschränkungen bei der Verarbeitung von Nutzerdaten auferlegt. Facebook will dagegen vorgehen.

von Christina Rose

Nach den Geschäftsbedingungen von Facebook können Nutzer das soziale Netzwerk bislang nur unter der Voraussetzung nutzen, dass Facebook auch außerhalb der Facebook-Seite Daten über den Nutzer im Internet oder auf Smartphone-Apps sammelt und dem Facebook-Nutzerkonto zuordnet. Alle auf Facebook selbst, den konzerneigenen Diensten wie z.B. WhatsApp und Instagram sowie den auf Drittwebseiten gesammelten Daten können mit dem Facebook-Nutzerkonto zusammengeführt werden. Das soll laut Kartellamt nun eingeschränkt werden.

Die Entscheidung des Amtes erfasst verschiedene Datenquellen:

  • Künftig dürfen die zum Facebook-Konzern gehörenden Dienste wie WhatsApp und Instagram die Daten zwar weiterhin sammeln. Eine Zuordnung der Daten zum Nutzerkonto bei Facebook ist aber nur noch mit freiwilliger Einwilligung des Nutzers möglich. Wenn die Einwilligung nicht erteilt wird, müssen die Daten bei den anderen Diensten verbleiben und dürfen nicht kombiniert mit den Facebook-Daten verarbeitet werden.
  • Eine Sammlung und Zuordnung von Daten von Drittwebseiten zum Facebook-Nutzerkonto ist in der Zukunft ebenfalls nur noch dann möglich, wenn der Nutzer freiwillig in die Zuordnung zum Facebook-Nutzerkonto einwilligt. Fehlt es bei den Daten von den konzerneigenen Diensten und Drittwebsites an der Einwilligung, kann Facebook die Daten nur noch sehr stark eingeschränkt sammeln und dem Nutzerkonto zuordnen. Enstsprechende Lösungsvorschläge hierfür muss Facebook erarbeiten und dem Amt vorlegen.

"Wir nehmen bei Facebook für die Zukunft eine Art innere Entflechtung bei den Daten vor. Facebook darf seine Nutzer künftig nicht mehr zwingen, einer faktisch grenzenlosen Sammlung und Zuordnung von Nicht-Facebook-Daten zu ihrem Nutzerkonto zuzustimmen. Die Kombination von Datenquellen hat ganz maßgeblich dazu beigetragen, dass Facebook einen so einzigartigen Gesamtdatenbestand über jeden einzelnen Nutzer erstellen und seine Marktmacht erreichen konnte", begründet Andreas Mundt , Präsident des Bundeskartellamtes. Der Verbraucher soll in Zukunft verhindern können, dass Facebook seine Daten ohne Beschränkung sammelt und verwertet. Die bisherige Zusammenführung aller Daten unter dem Facebook-Nutzerkonto in faktisch schrankenlosem Ausmaß hänge für die Zukunft von der freiwilligen Einwilligung der Nutzer ab.

Was vielen Nutzern nicht bewusst sei: Die private Nutzung des Netzwerks ist u.a. auch davon abhängig, dass Facebook nahezu unbegrenzt jegliche Art von Nutzerdaten aus Drittquellen sammelt, den Facebook-Konten der Nutzer zuordnet und zu zahlreichen Datenverarbeitungsvorgängen verwendet. Drittquellen sind dabei die konzerneigenen Dienste wie z.B. Instagram oder WhatsApp aber auch Drittseiten, die mit Schnittstellen, wie z.B. dem "Like-" oder "Share-Button", versehen sind. Wenn Webseiten und Apps derartige sichtbare Schnittstellen eingebunden haben, fließen schon mit deren Aufruf bzw. Installation Daten an Facebook.

"Das Bundeskartellamt unterschätzt den harten Wettbewerb, dem wir in Deutschland gegenüberstehen, missachtet die Einhaltung der DSGVO und unterminiert die Mechanismen, die das europäische Recht zur Gewährleistung kohärenter Datenschutzstandards in der gesamten EU vorsieht", hat Facebook die Entscheidung des Kartellamtes kommentiert. "Wir unterstützen die Datenschutzgrundverordnung und nehmen unsere Verpflichtungen ernst. Die Entscheidung des Bundeskartellamtes stimmt jedoch nicht mit dem deutschen Wettbewerbsrecht überein, andere Regeln festzulegen, die nur für ein Unternehmen gelten", so Yvonne Cunnane , Head of Data Protection, Facebook Ireland und Nikhil Shanbhag , Director and Associate General Counsel.

Der IT-Branchenverband Bitkom sieht diese Entscheidung kritisch. "Einmal mehr wird der Versuch, eine große Plattform zu regulieren, vor allem negative Auswirkungen auf andere, kleinere Unternehmen, Verlage, Blogger und die Internet-Nutzer haben. So profitieren von Like-Buttons weniger die Unternehmen des Facebook-Konzerns, als vielmehr die zahlreichen Betreiber von Webseiten, die ihre Angebote mit Like-Buttons einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen", so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder .

Die Entscheidung des Bundeskartellamtes ist noch nicht rechtskräftig. Facebook hat die Möglichkeit innerhalb eines Monats Beschwerde gegen die Entscheidung einzulegen, über die dann das Oberlandesgericht Düsseldorf entscheiden würde.

Erwähnte Unternehmen

bitkom.de bundeskartellamt.de facebook.com instagram.com whatsapp.com

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

  • w&co MediaServices ist als innovativer Mediendienstleister etabliert mit Komplettservices für ganzheitliches Omni-Channel Marketing. Das Unternehmen unterstützt Kunden aus dem Handel, Versandhandel sowie zahlreiche international tätige Industrieunternehmen umfassend in diesen fünf Leistungsbereichen:

Fotografie: Fotografie, Text & Warenlogistik
Kreation: Konzeption & Gestaltung
Realisatio ...

    w&co MediaServices München

    w&co MediaServices ist als innovativer Mediendienstleister etabliert mit Komplettservices für ganzheitliches Omni-Channel Marketing. Das Unternehmen unterstützt Kunden aus dem Handel, Versandhandel sowie zahlreiche international tätige Industrieunternehmen umfassend in diesen fünf Leistungsbereichen: Fotografie: Fotografie, Text & Warenlogistik Kreation: Konzeption & Gestaltung Realisatio ...

  • Beratung, Umsetzung und Produktion 
für Print im Omnichanel: 
Die SmartCom GmbH setzt mit hoher Beratungs- 
und Prozesskompetenz für individualisierte 
und KI-gestützte Kundenkommunikation 
Kundenanforderungen im Bereich 
technisch anspruchsvoller und ausge-
fallener Online- und Printlösungen um.
Gemeinsam mit unsere Kunden entwickeln 
wir Lösungen zur Vertriebsoptimierung, 
individu ...

    SmartCom

    Beratung, Umsetzung und Produktion für Print im Omnichanel: Die SmartCom GmbH setzt mit hoher Beratungs- und Prozesskompetenz für individualisierte und KI-gestützte Kundenkommunikation Kundenanforderungen im Bereich technisch anspruchsvoller und ausge- fallener Online- und Printlösungen um. Gemeinsam mit unsere Kunden entwickeln wir Lösungen zur Vertriebsoptimierung, individu ...

  • Laudert ist ein europaweit führender Dienstleister für die Produkt- und Markenkommunikation mit Hauptsitz in Vreden/Westf. sowie weiteren Geschäftsstandorten in Hamburg, Stuttgart, Bad Waldsee, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 480 Mitarbeiter, davon 390 in Deutschland. Die Fachgebiete des Laudert - Home of Media reichen von der Analyse komplexer Workflows zur  ...

    Laudert

    Laudert ist ein europaweit führender Dienstleister für die Produkt- und Markenkommunikation mit Hauptsitz in Vreden/Westf. sowie weiteren Geschäftsstandorten in Hamburg, Stuttgart, Bad Waldsee, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 480 Mitarbeiter, davon 390 in Deutschland. Die Fachgebiete des Laudert - Home of Media reichen von der Analyse komplexer Workflows zur ...

  • AZ Direct ist der Spezialist für data-driven Multi-Channel-Marketing im Digital Marketing-Bereich der Bertelsmann Printing Group. Mit unserer Expertise aus mehr als 50 Jahren Dialogmarketing unterstützen wir unsere Kunden in der DACH-Region bei der Neukundengewinnung und Bestandskundenkommunikation über zahlreiche Offline- und Online-Kanäle. Mit aktuell rund 63 Millionen erreichbaren Konsument ...

    AZ Direct GmbH

    AZ Direct ist der Spezialist für data-driven Multi-Channel-Marketing im Digital Marketing-Bereich der Bertelsmann Printing Group. Mit unserer Expertise aus mehr als 50 Jahren Dialogmarketing unterstützen wir unsere Kunden in der DACH-Region bei der Neukundengewinnung und Bestandskundenkommunikation über zahlreiche Offline- und Online-Kanäle. Mit aktuell rund 63 Millionen erreichbaren Konsument ...

  • Partner - Kreativpool - Software-Schmiede! Creation, Content, Solution und Services sind unsere vier Spielfelder. 

Ob Grafik, Fotografie, Text, Retusche, Prozesse oder Systeme - STAUDACHER kreiert, entwickelt und erfindet das perfekte, individuelle Patentrezept für dich. Du hast eine Idee, wir liefern das Ergebnis! Unser Ziel ist es, nicht nur deine Kunden zu begeistern, sondern auch mit ei ...

    real media technic STAUDACHER GmbH

    Partner - Kreativpool - Software-Schmiede! Creation, Content, Solution und Services sind unsere vier Spielfelder. Ob Grafik, Fotografie, Text, Retusche, Prozesse oder Systeme - STAUDACHER kreiert, entwickelt und erfindet das perfekte, individuelle Patentrezept für dich. Du hast eine Idee, wir liefern das Ergebnis! Unser Ziel ist es, nicht nur deine Kunden zu begeistern, sondern auch mit ei ...