Michael Jansens Katalogrezensionen
 (Bild: Ludwig von Kapff)
Bild: Ludwig von Kapff

Winzergeschichten: Der Katalog von Ludwig von Kapff

07.02.2024 - Der Katalog von Ludwig von Kapff brilliert mit spannenden Hintergrundinformationen und Geschichten zu den angebotenen Produkten. Unsere Jury ist von diesem Katalog begeistert.

von Michael Jansen

Lust auf eine kleine Weinreise? Der eingereichte B2C-Katalog von Ludwig von Kapff nimmt uns BetrachterInnen mit in eine außergewöhnliche Weinwelt. Er punktet mit einer besonderen Nähe zu ausgewählten WinzerInnen, einer handwerklich hervorragenden Katalog-Arbeit, einer wunderbaren Kombination aus guten Weingeschichten und einer filigranen Präsentation der einzelnen Weinprodukte. Tauchen Sie mit ein in diese besondere Genusswelt verschiedenster Weine, Angebote und Winzergeschichten. Dieser Katalog lebt auf eine besondere Art und Weise. Er versucht, extrem nah bei den KundInnen und zugleich bei den WinzerInnen seiner Verkaufsprodukte zu sein. Auf 82 Katalogseiten gelingt es Ludwig von Kapff 73 Personenbilder teilweise mit mehreren Personen in die Dramaturgie seines Kataloges einzubauen. Das ist sensationell und verstärkt die Glaubwürdigkeit enorm.

Es gibt einige Wein-Versender in Deutschland, die allermeisten arbeiten auch mit Katalogen und saisonalen Katalogen. Viele dieser Kataloge zeigen ihre Produkte wenig kreativ: Weinflaschen in unterschiedlichen Arten in einer grafischen Reihung. Entweder von links nach rechts oder von oben nach unten - auf die Dauer ist dies langweilig.

Ludwig von Kapff hingegen erzählt Geschichten hinter den Weinen. Bereits auf dem Cover zitiert der Katalog Julia Walch: "Weine sind der individuelle Ausdruck ihres Bodens, ihres Klimas und des Schaffens im Weinberg. Gute Weine gewähren darin tiefe Einblicke."

Weiß und Schwarz bestimmen den Katalog. Schwarz gilt als luxuriös oder edel. Bei von Kapff versuchen DesignerInnen und GrafikerInnen eine gestalterische Komposition zwischen Text, Bild und Produkt zu erzeugen. Das Auge der KundInnen wird auf diese Art und Weise geführt. Sie müssen sich nur entscheiden, ob sie mehr über das Weingut, die WinzerInnen oder das Weinangebot erfahren möchten.

Der Satzspiegel ist eng an die Seitenränder gewählt, als wenn man sagen wollte: Es gibt Informationen über Informationen. Und trotz dieser gefühlten "Enge" ist das Grafikkonzept klar und deutlich strukturiert. Die Kundschaft kann sich exzellent zurechtfinden, die Produkt-informationen sind übersichtlich und informativ.

Eigenmarketing in Sachen Weinlager Ludwig von Kapff, Genussinspiration Online, Genusswelt (kulinarische Rezepte inklusive Weinbegleitung), Wein-Blog und der Wein-Newsletter sind den von-Kapff-ManagerInnen so wichtig, dass diese Seiten bereits auf den begehrten Seiten 4 und 5 platziert sind. Mutig, aber clever.

Wie bereits beschrieben, gehören die sehr persönlichen Geschichten einzelner WinzerInnen zur DNA des Kataloges. Sie sind meist zu einem bestimmten Thema zusammengruppiert. Beispiel: "Die frischen Weißweine Italiens". Die Winzergeschwister Elena und Julia Walch erklären dort u.a., warum in Südtirol Top-Weine entstehen und warum sie die Trauben für den Weißburgunder direkt nach der Lese sanft pressen und den Most bei 20 Grad im Stahltank vergären. So oder so ähnlich erfahren die KundInnen die Geschichten ihrer Lieblingsweine.

Grundsätzlich gestaltet sich eine Doppelseite so, dass einspaltig außen ExpertInnen, WinzerInnen oder Wein-Verantwortliche von Ludwig von Kapff Informationen preisgeben und die KundInnen indirekt beraten. Im Zentrum der Doppelseite sind häufig die Weingeschichten der handelnden WinzerInnen platziert.
Die GrafikerInnen gestalten die gut 80 Seiten abwechslungsreich. Stets werden visuell neue Akzente geboten. Dies gelingt zuweilen auch über eine digitale Anbindung. Via QR-Code öffnet sich der digitale Weinkeller von Ludwig von Kapff. Noch sind es weniger als ein Dutzend QR-Codes. Da geht sicher noch mehr.

Auf zwischendurch eingestreuten Doppelseiten eröffnet von Kapff außerdem sogenannte Genusswelten. Die Genusswelt Italien liefert zwei Rezepte natürlich mit einer passenden Weinempfehlung. Das Gleiche bietet der Katalog auch für Frankreich und Spanien an. Alle sechs Gerichte sind per QR-Code digitalisiert. So werden - verteilt über den Katalog - überraschende redaktionelle Akzente gesetzt, die den Katalog spannend und erlebnisreich machen. Das gilt auch für die vorletzte Doppelseite. Hier erhalten LeserInnen in der Genusswelt "Drinks" sechs verschiedene Cocktail-Rezepte.

Der Katalog Ludwig von Kapff führt die LeserInnen in eine neue Weinwelt. Grafisch blendend und sehr übersichtlich gestaltet, versucht der Katalog diese Weinwelt auch über persönliche Geschichten und viele abgebildete Menschen zu transportieren. Dies gelingt - so die Meinung der JurorInnen, auf eine hervorragende Art und Weise. Die Belohnung: Die Versandhausberater-Jury nominiert den Katalog für die Shortlist.

Herausgeber: Ludwig von Kapff GmbH
Frequenz: jährlich
Art: Hauptkatalog
Zielgruppe: EndverbraucherInnen / WeintrinkerInnen (ExpertInnen & Mainstream)
Auflage: 50.000